Merian Gärten

Besondere Schafe, Hühner und Kaninchen

Bei den Nutztieren setzen die Merian Gärten zusammen mit der Stiftung ProSpecieRara ein Zeichen für Vielfalt. In den Ställen sind deshalb Tiere von alten und seltenen schweizer Rassen zuhause.

schafe

Bündner Oberländer Schafe

Diese alte Schweizer Rasse wäre einmal fast ausgestorben. Die eher zierlichen Schafe haben schöne, gewundene Hörner und ein besonders dichtes Fell. In den Merian Gärten leben aktuell acht Mutterschafe -  pünktlich zu Ostern kommen immer die ersten Lämmer auf die Welt.

Kaninchen 2

Schweizer Feh

Die Kaninchen mit dem blaugrauen Fell wurden vor gut 100 Jahren gezüchtet, um den Pelz von sibirischen Eichhörnchen zu imitieren. In der Offenstallhaltung fühlen sich die Tiere wohl und sorgen für viel Nachwuchs.

hahn

Hühner

In den modernen Ställen leben verschiedene Gruppen von Hühnern. Zeitweise sind alle drei ProSpecieRara-Rassen vertreten: die weissen Schweizerhühner, die zierlichen Appenzeller Barthühner, und die eleganten Appenzeller Spitzhaubenhühner. Alle Rassen legen fleissig Eier, die wir am Marktstand verkaufen.

huehnchen

Nachzucht

Da die Nachfrage nach Küken seltener Hühnerrassen grösser ist als das Angebot, werden im Hühnerstall der Merian Gärten zeitweise auch Eier ausgebrütet. Die Brut wird von ProSpecieRara betreut.